Get Adobe Flash player

transportables Koptertool von Cebra


thread im Forum (Technik I), thread im Forum (Technik II), gefrästes Gehäuse - Sammelbestellung, Wiki, Gehäuse, Akku

wichtiger Hinweis!

Cebra aus dem MK Forum schreibt:

"Es gibt ein Problem mit dem Wi232 wenn es im Konfigmodus ist und gleichzeitig noch Daten über die Funkstrecke kommen,
dann spucken die bei den Rückmeldungen in die Suppe und PKT erkennt fehlerhafte Rückmeldungen.
Das passiert meistens wenn man vorher eine Verbindung zum MK hatte, da kommen dann noch Daten vom MK.
Wenn man das vermeiden will, Wi232 am MK abziehen oder MK ausschalten."

Bild lädt

der Teddy möchte sich bei allen bedanken die das tolle Projekt möglich gemacht haben, um einige zu nennen:
Cebra, HaraldB und Megaburli aus dem MK Forum

aus der nackten Leiterplatte ist in vielen Stunden dieses geile PK geworden, klar ich habe mir es auch etwas
schwerer gemacht und die Bauelemente alle selbst beschafft und dann im umgebauten Pizzaofen alles gebacken.

Bild lädt

es gibt ein neues Firmwareupdatetool 1.7.1.0

Bild lädt

und das PKT hat jetzt eine Akkuanzeige,
die Kalibrierung des Lipos habe ich auf "5400" eingestellt so passt bei mir die Akkuspannung in der Anzeige...

Bild lädt

PKT ist jetzt fertig und funktioniert super!

Bild lädt

hier fehlt nur noch das Display

Bild lädt

das PKT kann auch hingelegt und die Antenne dazu eingeknickt werden

Bild lädt

das Gehäuse von unten

Bild lädt

die beiden Halbschalen, der Akku muss noch angesteckt werden

Bild lädt

hier sieht man den Verlauf des Antennenkabels prima

Bild lädt

die Antennenbuchse musste ich etwas abschleifen, damit sie ins Gehäuse passt

Bild lädt

jetzt fehlt nur noch das gefräste Gehäuse

Bild lädt

Auswahlmenü des PKT, nachdem der Kopter gefunden wurde

Bild lädt

Umschaltung zwischen FC und NC ist hier möglich

Bild lädt

Settings zum editieren auswählen

Bild lädt

OSD - Anzeige

Bild lädt

Schwerpunktanzeige

Bild lädt

es gibt ein neues Firmwareupdatetool 1.1, damit geht das Einspielen der neuen Firmware super easy!

Bild lädt

Batchdatei, einfach in ein Verzeichnis mit der Firmware kopieren und ausführen

Firmware über USB flashen, damit der Bootloader startet, muss das PKT mit ganz linker und ganz rechter Taste gestartet werden,
die Displaybeleuchtung geht an, ohne das im Display was angezeigt wird, jetzt hat man 30s Zeit die Firmware zu flashen oder über
den Menüpunkt PKT Update durch langes Drücken der Starttaste ganz rechts, bis die rote LED leuchtet

Bild lädt

Bootloader einspielen

Bild lädt

Fusebits vergleichen

Bild lädt

Fusebits schreiben

Bild lädt

PKT ist mit dem Programmer zum Einspielen des Bootloader und der Fusebits verbunden

Bild lädt

die Leiterplatte ist fertig bestückt

Bild lädt

die Leiterplatte ist fertig bestückt

Bild lädt

ich empfehle die Hintergrundbeleuchtung "oben" zu löten, dann passen auch die Steckkontakte komplett in die Buchsenleiste

Bild lädt

als Hintergrundbeleuchtung nutze ich ebenfalls eine weiße, die EA LED55X46-W, diese Kombination sieht man bei Sonnenschein und
Dunkelheit gleich gut

Bild lädt

ich verwende das Display EA DOGM128W-6 mit weißem Hintergrund, da werden dann die Zeichen schwarz dargestellt (Quarzarmbanduhr)

Bild lädt

die unbestückten Leiterplatten in supersize

Autorouting des Layouts von Cebra aus dem MK Forum

Was kann das Koptertool alles?

- neue Stromversorgung für 1S Lipo
- 1S Lipolader mit Überwachung, laden über USB
- Lowbat Warnung für diesen Lipo
- Bootlader über USB
- integriertes Wi232 (optional)
- integriertes Bluetooth BTM222 (optional)
- FC Connector
- 2 Servosanschlüsse
- I2C Anschluss (für BL - Tester)
- DOGM-Display
- 4 Tasten
- Summer

- alle seriellen Schnittstellen sind per Software untereinander schaltbar:

1. USB oder BT zu PKT Uart1, PKT Uart0 zu Wi232, Normalbetrieb drahtlos
2. USB oder BT zu PKT Uart1, PKT Uart0 zu SV5 FC direkt, Normalbetrieb mit Kabel
3. USB oder BT zu SV5 FC direkt, für Verbindung PC-Mikrokoptertool mit MK über Kabel
4. USB oder BT zu Wi232 direkt, für Verbindung PC-Mikrokoptertool mit MK über Kabel

Die Umschaltung erfolgt durch die Hardware, somit ist die Verbindung vom PC zum MK transparent.
Bei USB und Bluetooth kann nur eins von beiden gleichzeitig genutzt werden, die Umschaltung erfolgt automatisch
mit dem Stecken des USB-Kabels.

Bild lädt

so eine "Umschaltung" hatte ich schon einmal bei meinem Follow me aufgebaut, ist echt genial!

I2C BL-Controller:

hier kann man an der I2C Schnittstelle des PKT einen BL-Controller anschliessen und die Funktion testen.
BL (1-12) wird automatisch erkannt und die Statuswerte des BL-CTRL werden angezeigt. Beim Motortest werden
die Statuswerte über USB (HW1.2 seriell UART0) im CSV-Format ausgeben. z.B. Stromwerte, Temperatur.