Get Adobe Flash player

Propellerübersicht


Bild lädt

"oben" die neuen 1038 CFK Propeller und "unten" die alten 1047 CFK, welch ein Unterschied!!!

Bild lädt

so habe ich bisher die EPPs und APCs auf den 5mm Mitnehmern montiert

Bild lädt

APCs auf den 5mm Mitnehmern

Bild lädt

EPPs auf den 5mm Mitnehmern

Bild lädt

die neuen GEMFAN 10 und 12 Zoll Propeller von http://www.rc-brushless-shop.de/ sind eingetroffen,
(der Versand aus Luxemburg dauerte gerade einmal nur 1 Tag und dazu sind die Propeller noch super verpackt!)

Bild lädt

die neuen GEMFAN 10 und 12 Zoll Propeller von "oben", der 10 Zoll Propeller wiegt 8g und der 12 Zoll Propeller 10g

- GF1045 Propeller sind etwas stabiler / steifer als die alten (glatten) EPP1045 jedoch weicher als die neuen (rauhen) EPPs
- absolut supergenauer Spurlauf
- keine Unwucht feststellbar
- variabel für 3, 4, 5 und 6mm Motorwellen

Bild lädt

die neuen GEMFAN 10 und 12 Zoll Propeller von unten, mittels verschiedener Lochreduzierringe kann der entsprechende
Mitnehmerdurchmesser eingestellt werden, diese "Technik" kennt man schon von den APC Propellern

Bild lädt

Vergleich der Nabe von einem EPP Propeller (der mit den Punkten) mit der Nabe der GEMFAN Propeller (etwas stärker)

Bild lädt

Vergleich der Nabe von einem EPP Propeller (der mit den Punkten) mit der Nabe der GEMFAN Propeller

weitere Tests folgen in den nächsten Tagen!

Bild lädt

die neuen 5mm EPP1045 CF (mit zerhackten Glasfasern verstärkte Version), diese wiegen 9,25g gegenüber den aktuellen
(ohne Glasfasern verstärkten) 5mm EPP1045 mit 9g, das deutlichste "Erkennungszeichen" sind die "Längslinien" auf der Oberfläche

Bild lädt

die "Längslinien" erkennt man nur bei bestimmten Lichteinfall

Bild lädt

auf der Unterseite glänzen die neuen EPP1045 CF wesentlich mehr, gegenüber der Version ohne Glasfasern,
auf jeden Fall sind die CF schon etwas steifer gegenüber der Version ohne Glasfasern, der Flugtest steht noch aus

Testbericht über die neuen Propellermitnehmer aus POM

Gibt es nicht schon genug Propellermitnehmer für die EPP 1045 Propeller ????

Ja, aber es sind sehr leichte Mitnehmer aus POM in Kombination mit einer M3 Stopmutter, die den Propeller zuverlässig sichert.
Bei Verschleiß des Gewindes muss nicht gleich der ganze Mitnehmer ersetzt werden, sondern lediglich die günstige Stopmutter.
Der gesamte Mitnehmer (POM Teil, Stopmutter und Propellerschraube) wiegt nur 3g.

Ich habe jetzt 6 solcher Mitnehmer vor mir liegen, absolut saubere Verarbeitung!

Diese Mitnehmer kann ich nur empfehlen, meine finden im nächsten Quadrokopter Verwendung!
Wünschenswert wäre noch eine kleine M3 Unterlegscheibe, die zwischen Propeller und M3 Schraube kommt.

Bild lädt

so habe ich die Muster aus dem Shop erhalten

Bild lädt

alle Zubehöhrteile, Mitnehmer von unten

Bild lädt

alle Zubehöhrteile, Mitnehmer von oben

Bild lädt

die mitgelieferte M3 Stoppmutter passt saugend hinein, nicht zu fest und auch nicht zu locker!

Bild lädt

Mitnehmer von oben, man sieht sehr schön den Sechskant für den EPPO1045

Bild lädt

die mitgelieferten Befestigungsschrauben vom Mitnehmer auf der Glocke passen prima

Bild lädt

die Länge der Schrauben ist absolut okay

Bild lädt

der Mitnehmer ist auf der Axi Glocke befestigt, die Schrauben ragen nicht ins Gehäuse

Bild lädt

der EPP 1045 geht saugend auf den Sechskant drauf und auch wieder ab

Bild lädt

hier ein Vergleich der EPP 1045 Generation 2 unten (7g) mit Generation 3 oben (9g), zur Vollständigkeit, die Generation 1 wog nur 6g

Bild lädt

bei der Generation 3 links ist der Übergang der Propellerhälften zur Nabe verstärkt, auch die Nabe ist vom Durchmesser etwas größer

Bild lädt

war die Oberfläche der Generation 2 - Propeller noch glänzend oben, ist die Genration 3 jetzt matt

laufende Propeller sind gefährlich!

Auswuchten der EPP 1045 mit Tesafilm, es ist wirklich sehr wichtig, dass die Propeller ausgewuchtet werden!

für die Montage der EPP1045 des Koaxialantriebes unten, müssen diese auf 5mm aufgebohrt werden

Bild lädt

durch die aufgesteckte "Führungsbüchse" für den Bohrer sieht man schön das 3mm Loch vom Propeller,
das auf 5mm aufgebohrt werden soll

Bild lädt

der 5mm Bohrer kann durch diese Führung nicht mehr wegdriften und das Loch wird 100%ig mittig

Bild lädt

so sieht die "Führungsbüchse" von innen aus

Bild lädt

das perfekt zentrierte 5mm Loch

Bild lädt

der EPP1045 Propeller sitzt auf dem Mitnehmer dank der Sicherungsmutter schön straff

Bild lädt

die MK Propellermitnehmer 1045 aus dem Holgershop für die EPP1045 Montage oben

Bild lädt
durch den 6 Kant kann der Propeller nicht durchdrehen :-)
Welche "2 Blatt - Propeller" gibt es auch in der "Linkslauf - Ausführung" und was wiegen diese?

EPP 0845

?

nicht getestet

CFK 1038

8,5g

sehr leicht, die alten (10g) waren zu schwer und sehr unwuchtig!

EPP 1045

9g

sehr leicht, die alten (6g und 7g) sind schon im Flug gebrochen, Einsatz bis
max. 800g Gesamtgewicht (bei 4 Motoren) oder bei den neuen etwas mehr???

EPP 1045 CF

9,25g

steifer aber auch spröder gegenüber der Version ohne Glasfasern

EPP 1245

9,5g

nicht so spröde wie die alten EPP 1045, können auch auf 10" gekürzt werden,
sind schon im Flug gebrochen

EPP 1045 CFK

10g

super stabil und leicht, handgefertigt, ab 800g Gesamtgewicht ein Muss!

EPP 1238 CFK

10,5g

nicht getestet

EPP 1245 CFK

10,5g

nicht getestet

EPP 1260 CFK

14g

nicht getestet

EPP 1460 CFK

30g

nicht getestet

APC 8x3,8

?

bestehen aus robusten Nylon, nicht getestet

APC 10x3,8

12g

bestehen aus robusten Nylon, nicht getestet

APC 10x4,7

11,5g

mit vollem 4s Akku max. 6600 U/min, Gasbegrenzung - MaxGas=230,
http://www.bnhof.de/~BKoenig/luftschrauben/apc_sl_10_47.pdf

APC 12x3,8

19g

recht schwer, die Motoren brauchen einen ordentlichen Drehmoment, mit den AHM 36-6 bis zu
1650g Schub pro Motor!

Graupner 1050

12,5g

Glasfaser verstärkt, bringen mit dem AHM 36-6 800g Schub pro Motor
(Motor benötigt einen KV von ca. 1000)

Graupner 1150

16g

Glasfaser verstärkt, Schub 1000g pro Motor, Propeller etwas schwer,
aber mit den AHM 36-6 super! (Motor benötigt einen KV von ca. 1000)



Bild lädt

von oben nach unten; EPP1045 Generation 2, EPP1045 CFK, APC 1047, Graupner 1050

Bild lädt

die Montage auf die Mitnehmer der Axi Motoren ist ganz einfach, da die Lochminderungsringe der APCs passen

Bild lädt

links meine Distanzhülse und rechts die von Armin

Bild lädt

die Graupner 1050 haben ein 8mm Loch

Bild lädt

mit dem Sprengring wird zwischen Propeller und Mitnehmer immer ein gewisser Druck aufrecht erhalten

Bild lädt

APC 1047 am AXI 2212-34 mit 4s ergibt super Schub und Ruhe beim Flug! Die Props gibts hier.

Bild lädt

Dieser Tipp, wie auch viele andere stammen von Ufo-Jürgen. Der Sechskant des 0845 / 1245 Propeller Mitnehmers aus
dem Holgershop ist genau so groß wie eine M3 Mutter. Also was liegt näher als in den CFK Propeller von Christian
(diese Propeller gibt es auch mit angesenktem 6 mm Loch und 3er Bohrung www.lcc-shop-de)
eine M3 Mutter mit Epoxyharz einzukleben und danach diese, nach dem aushärten, wieder zu entfernen. Vorher wird
die Mutter und auch die M3 Schraube mit Trennmittel behandelt, sonst bekommt man diese nach dem aushärten des
Harzes nicht wieder aus dem Propeller. Dosieren kann man den Härter und das Harz prima mit einer 2ml Einweg
Spritze, die normalen Briefwaagen sind viel zu ungenau! Ich bereite mir immer 1ml "Mischung" zu.

Bild lädt

Jetzt kann der Propeller sich nicht mehr auf dem Mitnehmer selbstständig machen.
Achtung der hier gezeigte Propeller ist ca. 2 Jahre alt und stammt noch aus der Entwicklungszeit von Christian.
Die Propeller sind so stabil, das sich sogar Möhren häckseln lassen, ich habe es selbst probiert!

Bild lädt

Wichtig ist das Auswuchten der Propeller, hier eine einfache Propellerwaage aus zwei Cutterklingen.
Passende hoch polierte Achsen dafür kann man als alten CD / DVD Laufwerken gewinnen.

APC Propeller wuchten