Get Adobe Flash player

Akku Lader


Bild lädt

hier möchte ich Euch meinen Akku Lader für den Kopter und allem Zubehör vorstellen:

Hobbyking HK-8AC Ladegerät (DE Warehouse) der neuste Lader, Bedienungsanleitung und hier die technischen Daten:

- Mikroprozessor gesteuert
- einstellbarer Delta-Peak Wert (für NiMh/NiCd Akkus)
- Akkutyp, Zellenanzahl, Kapazität, Lade- und Entladestrom, Temperatur usw. sind einstell- und abspeicherbar
- Datenspeicher für 10 verschieden Akkueinstellungen
- individuelles Balancen der Zellen (200mAh pro Zelle) mit XH Anschlüssen (sind die vom Turnigy Akku)
- "Storage" - Funktion für die optimale Spannung für eine lange Lagerung der Li-Akkus (bis 6 Monate) zu schaffen
- "Fast" - Funktion für das schnellere Laden der Li-Akkus (Akkus werden dabei nur bis zu 90% aufgeladen)
- hat ein integriertes Schaltnetzeil AC (180V - 240V)
- kann auch mit DC (11V - 18V) über 4mm Goldstecker betrieben werden
- Ladestrom: 0,1A - 10A max. 180W beim DC - Betrieb oder 120W beim AC - Betrieb
- Entladen mit: 0,1A - 5A max. 50W
- bis 8S LiPo (3,7V - 29,6V), Entladeschlussspannung 3,0V/Zelle und Ladeschlussspannung 4,2V/Zelle,
- bis 8S LiIon (3,6V - 28,8V), Entladeschlussspannung 2,5V/Zelle und Ladeschlussspannung 4,1V/Zelle,
- bis 8S LiFePo (3,3V - 26,4V), Entladeschlussspannung 2,0V/Zelle und Ladeschlussspannung 3,6V/Zelle,
- bis 22 Zellen NiCd (1,2V - 26,4V), Entladeschlussspannung 0,85V/Zelle
- bis 22 Zellen NiMh (1,2V - 26,4V), Entladeschlussspannung 1,0V/Zelle
- bis 10 Zellen Pb (2V - 20V), Entladeschlussspannung 1,75V/Zelle
- Sicherheitsabschaltung nach vorgegebener Zeit
- Sicherheitsabschaltung nach eingeladener Kapazität
- programmierbare Temperaturabschaltung für den zu ladenden Akku (20°C - 80°C)
(Sensor muss separat bestellt werden)
- Eingangsspannungsüberwachung
- Hintergrund beleuchtetes Punkt Matrix Display
- Anzeige jeder Zellenspannung bei LiPo/LiIon/LiFePo Akkus
- grafische Anzeige der Lade- und Entladekurve des Akkus
- hat eine integrierte USB Schnittstelle über die eine Auswertung Lade/Entladedaten möglich ist
(Software und spezial USB Kabel muss separat bestellt werden)
- Bedienung erfolgt über ein Tastenkreuz und die Anzeige der Funktion über das große MatrixDisplay
- akustische Signalisierung für verschiedene Hinweise und Warnungen
- Lade/Entladezyklen für bis zu 10 Zyklen einstellbar
- verschieden Anschlusskabel inklusive, das Netzkabel ist allerdings mit nur 50cm viel zu kurz!
- Abmessung: 170x170x75mm
- Gewicht: ca. 1400g

Bild lädt Bild lädt Bild lädt Bild lädt

mein bisheriger Lader

Bild lädt

ich nutze das X-Peak 3 Plus, damit können Blei, Bleigel, LiIon, LiPo, NickelMH und NickelCad - Akkus geladen

Bild lädt

In Verbindung mit einem zwingend notwendigen Balancer für Li-Akkus und einen 8A Stromversorgungsgerät ist
dieser "Würfel" ideal für meine Ansprüche. Am X-Peak kann ich direkt das Ladekabel für meine Fernsteuerung anstecken.

Bild lädt

Das Ladegerät hat einen Lüfter der nach oben bläst und den Luftstrom unten am X-Peak 3 vorbei streichen lässt,
die eingeladene Energiemenge und die benötige Ladezeit kann abgelesen werden. Wichtig ist, das der Ladestrom
manuell eingestellt werden kann, denn bei diesen preiswerten Automatik Ladern wird gelegentlich der falsche Ladestrom
eingestellt! Einen Nachteil hat das X-Peak 3 Plus auch, die abgegebene Ladeleistung ist max. 50W. Bei einen großen
4900mA 4S Akku reicht dann diese Leistung nicht mehr aus um diesen mit 1C laden zu können. Bei meinen
2200mA 4S Akku ist diese Kombination super! Auch ja, bevor ich es vergesse, entladen kann man die Akkus
mit dem X-Peak auch und in der Natur kann ich dann diese Kombination direkt am Bordnetz des Autos betreiben!
"Piepsen" gibt die Kiste bei vollem Akku bzw. Fehlern auch von sich :-)