Get Adobe Flash player

1hoch4 20A Regler


die Regler sind über 2 Jahre ohne Probleme in meinem geschlossenen Core des Quadrokopters im Einsatz!, (Stand Juli 2012)

diesen Regler gibt es hier

Bild lädt

die Reparatur des 1. Reglers war erfolgreich, auch der Leistungstest war in Ordnung, jetzt kommen die nächsten 7 Regler an der Reihe...

Bild lädt

alle Bauelemente sind auf ihrem Platz geblieben!

- Atmegas auslöten
- Pads säubern
- neue Atmegas im TQFP32 Programmer Adapter mit der Firmware flashen und gleich mit der richtigen ID und Frequenz
- einlöten
- testen

Bild lädt

die EEPROM Inhalte für die ID 1 ... 8 mit 16 kHz Schaltfrequenz sind fertig

Bild lädt

die "Fassung" zum flashen...

Bild lädt

hier warten die Atmegas noch aufs flashen...

Bild lädt

diese Atmegas sind "extern" geflasht, hat prima geklappt!

Bild lädt

die Reparatur der Regler mit den extern geflashten Atmegas war auch erfolgreich

Bild lädt

so sieht der reparierte Regler aus und der funktioniert sogar noch

Bild lädt

ich habe mein Fakirbrett wieder in Betrieb genommen...

Bild lädt

Fusebits schreiben und flashen hat geklappt...
(die Einspeisung der 5V für den Regler mache ich über den SIO Anschluss der Sercon über USB)

Bild lädt

so sieht das gesamte "Testbrett" aus...

ein User hat mich gebeten 8x 1hoch4 Regler zu reparieren, nachdem er ganz besonders Glück gehabt hatte
und mit dem Akku + Anschluss an den I²C Bus gekommen ist...

alle 8 Regler können nur noch fröhlich piepsen, aber die Ansteuerung über den I²C Bus ist hin, was nützen
so die schönen Regler...

also erst einmal einen Regler testen, den Atmega168 auslöten ohne das die kleinen Bauelemente ihren Platz verlassen...

Bild lädt

hier die Leiterplatte ohne Atmega 168 und ohne LED, die ist vermutlich den Wärmetod gestorben!
danach den neuen Atmega 168 einlöten, FuseBits setzen, Firmware flashen und hoffen das alles klappt...

20A Regler (max. 30A) der über I²C angesteuert wird, über ein 5V/2A getaktetes BEC verfügt, einen Atmega 168 besitzt, mit einer
Quarzzeitbasis ausgerüstet und auch MK kompatibel ist. In der neuen Version der Betriebsanleitung der 1hoch4 Regler ist jetzt
beschrieben, wie das Firmwareupdate durchgeführt wird, dazu nutze ich diese Einrichtung, so wird der 1hoch4 Regler per Jumper
programmiert:

-zuerst die Regler ID,
-danach die Ansteuerfrequenz.

Die Motor-IDs werden zuerst durchgepiepst von 1 bis 8, danach werden die kHz Einstellungen durchgepiepst (10, 16 und 20 kHz).
Das bedeutet, dass zuerst immer die Motor-ID und dann die kHz Einstellung vorzunehmen ist. Für die AHM 36-6 muss im Mikrokoptertool
bei der FC das min. Gas auf 30 und die Regler auf 16 kHz eingetellt werden. Die Regler steuern die Motoren über die FETs per
Pulsbreitenmodulation. Mit 16 kHz geht das zwar ein wenig präziser als mit 10 kHz, andererseits ist jeder Umschaltvorgang der FETs
mit Verlusten behaftet und erwärmt dann die FETs! Aber bei den max. Strömen von 11,5A pro Motor hält sich die Erwärmung der Regler
in Grenzen, ein Schwebstrom von ca. 3,5A lässt die Regler, selbst im geschlossenem Core cool bleiben! Deshalb habe ich mich für die
"feinfühligere" Reglung der Motoren und damit dem Schub der Motoren entschieden, als Dank steht der Kopter auch wie ein Luftnagel!

Zur Verdeutlichung der "Piepserrei" der Regler bei meinem Kopter, ein Punkt steht für die Motor ID, ein Strich für die Frequenz
ID1 . ID 2 .. ID 3 ... und ID 4 .... 10 kHz - 16 kHz -- und 20 kHz ---

Motor 1 vorn . -- ID 1 16 kHz
Motor 2 hinten .. -- ID 2 16 kHz
Motor 3 rechts ... -- ID 3 16 kHz
Motor 4 links .... -- ID 4 16 kHz

Kleiner Hinweis: Wenn der programmierte Regler nach dem Einschalten durch die Piepstöne verraten hat, wie er eingestellt ist und
danach die LED immer noch blinkt, liegt ein I²C Fehler vor. (in dem Video, hatte ich den USB/I²C Adapter nicht am PC angeschlossen)

Bild lädt

ISP Connect, nur +5V und GND fehlt hier auf Bild

Bild lädt

der Regler von oben, ein Klick auf das Bild, öffnet die Detailansicht

Bild lädt

der Regler von unten, ein Klick auf das Bild, öffnet die Detailansicht

Bild lädt

AHM 36-6 funktionieren am "Holger Regler" mit dem Motortestprogramm von 1hoch4 super :-)

Bild lädt

USB/I²C Adapter zum Ansteuern der BL Regler über einen PC

Bild lädt

es gibt ein Motortestprogramm von 1hoch4 welches den USB/I²C Adapter zum Testen der Motoren ansteuert

Bild lädt

Bei meinem Windows 7 64bit, wurde der FTDI FT232R - Treiber automatisch gefunden, in meinem Gerätemanger erscheint er als USB
Serial Port (COM11), nach dem Betätigen des Start Buttons des 1hoch4 Motortestprogramms muss dann die grüne LED auf dem Wandler
flackern, die rote LED leuchtet bereits nach der Verbindung des Wandlers mit dem USB Port! Vorraussetzung für das Motortestprogramm
ist das MS .NET Framework 3.5 und SP1 MS .NET Framework 3.5 SP1
Im Testprogramm kann die Motoradresse 1-8 und mit dem Schieberegler der Motorspeed von 0-255 eingestellt werden.